Alle Beiträge von anblick

Ohne zugrunde liegende Materie – nichts anderes sagt die Quantenphysik

Der Physiker Martin Wigand publizierte jüngst einen lesenswerten Artikel zum Verhältnis Quantenphysik und Geisteswissenschaft in dieDrei Juli-August/2020. Will die Quantenpyhsik sich selbst verstehen, muss sich ihr Blick nach innen wenden. Was sie dabei entdecken kann: Das, was sie als „Materie“ sucht, ist nichts anderes als das, was wir in uns als Geist erfahren können. Hier der link zum Artikel.

Anblick an der Humboldt Universität Berlin

Iris Hennigfeld und Renatus Derbidge nehmen Teil an der Veranstaltungsreihe „Ästhetik der Religiösen Begegnung – Die Wiederkehr der Spiritualität“ mit Friederke Schinagl von „Kunstplanbau“ und Prof. Dr. Andreas Feldtkeller der Theologischen Fakultät.

Wegen „Corona“ findet die Reihe nicht als Vorlesungen, sondern als Videokonferenzen statt, an denen jeder, der sich auf „Moodle“ (der Onlineplattform der HU) anmeldet, teilnehmen kann. Zudem hat Renatus ein Video beigesteuert, das man hier anschauen kann.

Details zu den Vorlesungen, bzw. zur Videokonferenz:

  • Philosophie und Spiritualität
    Lectures mit Dr. Iris Hennigfeld
    Spiritualität – eine phänomenologische Perspektive
    Moodle, Videoaufzeichnung
    Videokonferenz mit Studierenden, Gasthörer, Dr. Iris Hennigfeldund Prof. Dr. Andreas Feldtkeller
    04.06.2020 I 16:15-17:45 und 18:00-19:30
  • Naturwissenschaft, Religion und Spiritualität
    Lectures mit Dr. Renatus Derbidge
    Goethes Naturliebe als Spiritualisierung der Naturwissenschaften.
    Was ist Spirituelle Ökologie?
    Moodle, Videoaufzeichnung
    Videokonferenz mit Studierenden, Gasthörer, Dr. Renatus Derbidge
    und Prof. Dr. Andreas Feldtkeller
    11.06.2020 I 16:15-17:45 und 18:00-19:30

Siehe: http://www.kunstplanbau.com/juni

 

Vortrags DVD: Himmel auf Erden

Auf der diesjährigen Tagung der Landwirtschaftlichen Sektion am Goetheanum hielt Hans-Christian Zehnter den Vortrag: Der Himmel auf Erden: Die sinnlich-übersinnliche Konstitution unserer Wirklichkeit.

Dieser Vortrag ist nun als DVD erhältlich bei www.hörsaal-anthroposophie.de und bei www.heliosterra.de.

 

Klimakrise und Menschenseele

Die Klimakrise und die Menschenseele gehören zusammen. Das Klima lässt sich nur retten, retten wir uns selber, beginnen wir eine Welt zu kreieren in welcher der Mensch wieder Mensch sein kann. Aber halblang, die Klimadebatte ist so kompliziert (da man hier vieles in einen Topf schmeisst und man oft gar nicht weiss von welchem Phänomen wirklich gesprochen wird) und so emotional aufgeladen, da hilft sogar Aufklärung kaum mehr.  Renatus Derbidge hat versucht etwas Klarheit in der Debatte zu finden und fand doch nur sich selbst. Klimakrise bedeute: ändere Dich! Der Goetheanum Artikel zum Thema ist nun online frei zugänglich. Wer also kein Abonnent ist, kann ihn dennoch lesen oder downloaden. Dafür bitte hier klicken.

9. Weihnachts-Eröffnungs-Treffen

Es ist eine schöne Tradition geworden jedes Jahr – 2019 zum 9. Mal – zusammen mit Dirk Kruse, als «Anblick Feier», sich der besonderen Geistnähe von Weihnachten und den heiligen Nächten anzugleichen. „Angleichen“ ist hier ganz bewusst gewählt, denn die seelische Beobachtung in der Natur, hier im Besonderen der Stimmungen in der Atmosphäre an den drei Tagen des Seminars im Zugehen auf Weihnachten, ist letztlich ein Prozess von der äusseren Wahrnehmen (wie ist es sinnlich), zu einem Hineinschlüpfen ins Qualitative, zu einem seelisches Verdichten und Intensivieren dieser Gefühle, bzw. von dem subtilen, was sonst nur durch die Seele huscht, bis hin zu einem „Sein-Zustand“. Ich muss mich etwa der Stimmung, dem kristallin-klaren und zugleich liebevoll-warmen etwa von Weihnachten so anpassen, so angleichen, es versuche ganz zu sein, um in die Wesensberührung von dem, was immer so ist und uns immer zur Verfügung steht, aber zu Weihnachten uns so nahe umgibt, das es förmlich berührbar ist, zu gelangen. In der Gruppe- es ist eine Gemeinschaft, die teils jedes Jahr kommt (aber neue sind stehst willkommen), macht das übe Spass und intensiviert sich, sodass Wahrnehmungen sich einstellen die man alleine so nicht ernst genommen hätte. Eine Inspirationswanderung zum Empfang der Impulse für 2020 wird – wie jedes Jahr – auch wieder Teil des «Festes» werden.

Zum Auftakt des Seminars wird Renatus Derbidge einen Vortrag halten über Weihnachten als Element der Westlichen Mysterien. Im Zusammenhang mit den Summer Schools auf Iona, welche Dirk Kruse und Renatus Derbidge (mit anderen) vergangen Sommer zum 4. Mal veranstalteten, ist immer klarer geworden, dass der Wahrnehmungs-Strom innerhalb der Anthroposophie und der anthroposophischen Bewegung mit den Westlichen Mysterien zusammenhängt. Das soll im Vortrag beleuchtet werden

Ein Flyer vermittelt die Details zum Wochenende: Weihnachtseröffnungstreffen_2019

Waarom zingen vogels?

Das Buch „Warum singen Vögel?“ ist nun auch in einer eigenen Ausgabe in Niederländisch erschienen. Wolter Bos hat das Buch auf die niederländischen Verhältnisse angegelichen. Zusammen mit den Zeichnungen von Barbara Hanneder und Chris van der Most sowie dem liebevollen Layout von MaupArt ist ein wunderschönes, eigenständiges Buch entstanden. – Hans-Christian Zehnter: Waarom zingen vogels? Übertragen und bearbeitet durch Wolter Bos. Pentagon Uitgeverij, ISBN: 978-94-92462-39-8.

Licht schenkt uns das Schauen

In der neuesten Ausgabe von dieDrei (Heft7–8/2019) finden sich gleich drei Beiträge vom Anblick-Team. Iris Hennigfeld bringt einen differenzierten Bericht über die Licht-Seelen-Atem-Tagung in Stuttgart, Renatus Derbidge schreibt über die Dreigliederung der afrikanischen Landschaft und Hans-Christian Zehnter klärt über die Situation des Licht-Sehens auf.