Alle Beiträge von anblick

Waarom zingen vogels?

Das Buch „Warum singen Vögel?“ ist nun auch in einer eigenen Ausgabe in Niederländisch erschienen. Wolter Bos hat das Buch auf die niederländischen Verhältnisse angegelichen. Zusammen mit den Zeichnungen von Barbara Hanneder und Chris van der Most sowie dem liebevollen Layout von MaupArt ist ein wunderschönes, eigenständiges Buch entstanden. – Hans-Christian Zehnter: Waarom zingen vogels? Übertragen und bearbeitet durch Wolter Bos. Pentagon Uitgeverij, ISBN: 978-94-92462-39-8.

Freiheit und Liebe

Die Begabung zu Freiheit und Liebe kennzeichnen den Menschen. Beim Suchen nach dem  Unterschied von Tier und Mensch wird stattdessen das Kriterium „Intelligenz“ herangezogen. Lesen Sie hier einen Artikel von Hans-Christian Zehnter in «Das Goetheanum».

Iris Hennigfeld – neu bei Anblick

Die erscheinende Welt wird im Erkennen nicht abgebildet und damit verdoppelt, sondern zu einer höheren Stufe ihres Daseins erweckt. Mit dieser Aussage stellt sich Iris Hennigfeld vor, die mit März 2019 neu zur Anblick-Initiative dazugestoßen ist. Lesen Sie hier.

Es gibt Verwandlung …

… und  es gibt die Erdenwirklichkeit des Bewusstseins. – In einem erkenntnis-didaktischen Aufsatz zeigt Hans-Christian Zehnter, wie der Graben zwischen einer Seins- und einer parallel vorgestellten Bewusstseinwirklichkeit überwundern werden kann. Für die Wochenschrift Das Goetheanum ist eigens für die Nummer 15/2018 eine Kurzfassung erstellt worden. Die Langfassung kann hier heruntergeladen werden.

Was ist Leben?

In unmittelbaren Anschluss an sein Buch „Lichtmess – Essay zum Wesen des Lichtes“ steht unter dem Titel „Was ist Leben?“  eine erweiterte Zusammenstellung von Aufätzen von Hans-Christian Zehnter als Download zur Verfügung.

Kleiber & Buntspecht

Kleiber & Buntspecht – so heißt das neueste Büchlein von Wolter Bos in der Reihe seiner Vogelbetrachtungen. Zuvor erschienen waren bereits „Die Kohlmeise“, „Das Rotkehlchen“, „Die Elster“, „Der Zaunkönig“. – Das neueste Büchlein dokumentiert in schönster Weise, wie jede Vogelart für sich eine eigene Seelenwelt darstellt, und wie die liebevolle Beobachtung des Verhaltens ein Tor in diese Seelenwelten öffnen kann. Neben dem Text und dem besonderen Format der Büchlein sind es auch immer wieder die Zeichnungen, die einen solchen Herzenszugang ermöglichen. Dieses Mal stammen die meisterhaften Porträts von Barbara Hanneder. – Das Büchlein ist übrigens die dritte Publikation der Edition Anblick.