Esther Gerster

Was ist für mich ‹Anblick – Zum Sehen geboren, zum Schauen bestellt›?

Es bedeutet für mich mit Menschen verbunden zu sein, die den Mutund das Vertrauen haben, das Wesen des Lebens in dem uns zunächst Unsichtbaren zu suchen und zu erwarten. Menschen, die wie ich meine, die dringend zu entwickelnde und anzuwendende Haltung pflegen, sinnend als Mensch den Sinn der Entwicklung des Menschen und der Welt von der Künstlerin Natur zu lernen, ihre Äusserungen nachzuvollziehen und in der Verständigung mit sich selbst als Erscheinungen, bis hin zu lebendigen Wesen, zu fassen.

Es ist eine geisteswissenschaftliche Haltung, die für mich auch im künstlerischen Schaffen in der Malerei die fruchtbare Grundlage ist.

Kurzbiografie Esther Gerster
Malerin, Kunstlehrerin

geboren 1957 in der Schweiz, war ich sechs Jahre Kindergärtnerin an der Scuola Rudolf Steiner in Lugano, dann nach vier Jahren Kunststudium an der Goetheanistischen Studienstätte in Wien, drei Jahre Kunstlehrerin in Finnland. 1996-1998 Mitarbeit bei der Deckenmalerei beim Umbau des Grossen Saales im Goetheanum. Einarbeitung in die Glasradierung. 2003-2011 im Vorstand der Anthroposophischen Gesellschaft in der Schweiz, sechs Jahre davon deren Generalsekretärin.

Heute: neben der eigenen Malerei, der montäglichen vertieften Naturbetrachtung in der Gruppe Jahreslaufkreis, den Goetheanum-Führungen, den Malkursen bei Tagungen und im Goetheanum-Grundstudium, vor Ort und online, Malerei in den Ateliers in der Sektion für Bildende Künste, Ausstellungen und Vorträge.

Mit Menschen künstlerisch zu arbeiten, die Entwicklung zur Imagination, hin zu dem, was in uns immer mehr Mensch werden will, zu fördern und zu begleiten, ist mir Anliegen. 

Kontakt:
Esther Gerster
Hauptstrasse 15
CH-4412 Bättwil

Tel. 061 702 05 71 (Telefonbeantworter benützen!)
Mobil: 079 582 92 74
Email: esther.gerster@bluewin.ch
webseite: esthergerster.ch