Wer oder was ist Anblick?

Was ist Anblick?
‹Anblick – Zum Sehen geboren, zum Schauen bestellt› ist ein Impuls – ein Impuls, taufrisch in die Welt zu blicken. Das inhaltliche Kernanliegen besteht in der Verwandlung einer gegenständlich-materialistischen hin zu einer anschauenden Weltauffassung. Daher das Goethe-Zitat «Zum Sehen geboren, zum Schauen bestellt».

Wer ist Anblick?
Anblick› ist eine freie Assoziative von Menschen, welche sich verbunden fühlen, in einer bestimmten Weise in die Welt zu schauen. Wie Vertreter einer bestimmten Koordinate des Himmels auf Erden. Für diese Haltung gegenüber Mensch und Natur möchten wir Verantwortung übernehmen. Was uns verbindet ist nicht ein Thema, eine Tätigkeit oder eine bestimmte Aufgabe, unsere gemeinsame Identität ist ein Prozess, ein Anliegen, der Wunsch durch Naturzuwendung, durch das ‹Miterleben-Lernen des Geistigen in der Sinneswahrnehmung› in Kultur und Gesellschaft befeuernd an der heutigen Welt heilend mitzuarbeiten.
Unter diesem Impuls hat sich zurzeit ein Kreis von bislang drei Menschen gebildet. – Noch ist offen, welche Form dieser Impuls annehmen soll: Ein Werkhof, in dem Naturanschauung, Therapie, Kunst, Forschung, Praxis (z. B. Landwirtschaft) zusammenkommen? Ein Institut? Eine Interessen- oder eine Arbeitsgemeinschaft? Ein Unternehmen? …

Was diese ‹bestimmte› Art der Weltzuwendung ist oder sein kann, wird in verschiedenen Schlaglichtern auf Unser Anliegen beleuchtet. Der folgende Film bietet eine kleine Orientierung.